Gasthaus „Taverne zur Linde“ („Bonzer“)

Gaststätten, Vereinsheime, Gaststätten und Hotels

Alfons Baumann erhielt die Konzession für sein Gasthaus am 1.6.1954

Der kleine Gastraum war schon immer ein beliebter Treffpunkt für Rentner, Schichtarbeiter oder Feierabend-Heimkehrer. Die Gaststube und der Schalterverkauf haben sich bisher kaum geändert. Nach Alfons Baumann führte seine Frau, die „Linde-Marie“, die Gaststube weiter, heute deren Sohn Christian. Der „Bonzer“ ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt, die hier gerne zusammenkommen und sich miteinander gut vertragen. Oft kennt das Lokal keine Sperrstunde und ist immer für einen „Absacker“ gut.

2 Kommentare

  1. Haben sie heute geöffnet und für 21Uhr heute einen Tisch für 3 Person + eventuell eine weitere frei?☺️

    Antworten
    • Hallo!
      Sie waren auf der Informationsseite des Heimat- und Geschichtsvereins Haibach. Um direkt zum Gasthaus zu kommen, müssen Sie auf dessen Seite gehen. (Der Bonzer hat keine Seite! Er ist meines Wissens aber auch zurzeit geschlossen.)

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Sehenswürdigkeiten

Linde Schollstraße

Linde Schollstraße

Aus Anlass der Errichtung des Denkmals für die Kriegsteilnehmer des Krieges 1870/71 am 18. August 1895, zum 25-jährigen Gedenktag der Schlacht von Sedan, wurde die Linde gepflanzt. Die Linde markiert den alten Ortskern. Hinter der Linde stand die Knabenschule....

Wasser-Pumpstation

Wasser-Pumpstation

Oberhalb des Wendelberghauses steht ein Wasserhochbehälter der Stadt Aschaffenburg auf Haibacher Gemarkung. Er wurde im Jahr 1954 gebaut und 1981 erweitert. Seit April 1955 kann Haibach von diesem Hochbehälter aus Wasser aus der Stadt beziehen und ins Ortsnetz...