Im 1905 neu gebauten Pfarrhaus wohnten die Lokalkapläne (von der Schweinheimer Pfarrei) Nikolaus Canisius (1904 bis 1910), Gottfried Endres (1910 bis 1915), Caspar Seubert (1915 bis 1918), Emil Bauer (1918 bis 1920) und danach Anton Münch, der am 8.10.1922 zum Pfarrer der neu gegründeten Haibacher Pfarrei ernannt wurde.

Nach ihm kamen die Pfarrer Oskar Stahl 1933-1943, Franz Öhrlein 1943-1958 und Ludwig Kunz bis zum Neubau des neuen Pfarrhauses.

Das Pfarrhaus wurde 1962 wegen des Neubaus der Bruder-Klaus-Kirche abgerissen und an gleicher Stelle ein neues Pfarrhaus gebaut.

1 Kommentar

  1. So ein schönes Gebäude mit Charakter. Abriss heute undenkbar, aber leider dem Zeitgeist geschuldet!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Sehenswürdigkeiten

Bauernhof Ebert

Bauernhof Ebert

Als 1849 Wendelin Baumann auf die Konzession für sein Gasthaus „Zum Grünen Baum“ (gegenüber) verzichtete, ging die Erlaubnis auf den „Ortsnachbarn“ und Sohn (?) Valentin Baumann über.Nach ihm übernahm Konrad Ebert. Dieser stammte aus Obernau und hatte am 15. Juni 1839...