Das Kreuz wurde auf Anregung von Bernhard Kempf angefertigt. Axel Wurdinger stiftete und baute das Holzkreuz, Werner Michel vom gemeindlichen Bauhof mauerte den Sockel, Adolf Wüst renovierte den Korpus. Die Sandsteinplatte ist von Rainer Großmann. Inschrift: „Dein Wille geschehe“.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Sehenswürdigkeiten

Linde Schollstraße

Linde Schollstraße

Aus Anlass der Errichtung des Denkmals für die Kriegsteilnehmer des Krieges 1870/71 am 18. August 1895, zum 25-jährigen Gedenktag der Schlacht von Sedan, wurde die Linde gepflanzt. Die Linde markiert den alten Ortskern. Hinter der Linde stand die Knabenschule....

Wasserhochbehälter

Wasserhochbehälter

Der „neue“ Wasserhochbehälter wurde 1983 gebaut. Er fasst 3000 Kubikmeter Wasser. Seinen Zufluss bekommt er aus der Stadt Aschaffenburg und zu einem Drittel aus eigenen Quellen auf der Gemarkung Bessenbach. Von ihm aus werden ganz Haibach und die Nachbargemeinde...

Dörnhof

Dörnhof

Die Geschichte des Dörnhofs, anfangs weit ab von Haibach gelegen, ist eng mit dem Kloster Schmerlenbach verbunden. Im Jahr 1218 stiftete der Würzburger Domherr Gottfried von Kugelnberg (aus Goldbach) das Kloster. Am 26.2.1240 übergab Konrad von Kugelnberg alle Güter...