Schulzentrum

Besondere Gebäude

Nachdem die Schule im Ortskern zu klein geworden war, plante die Gemeinde ein Schulzentrum am Ortsrand, das am 1. Oktober 1966 eingeweihtg wurde. „Ganz modern“, als erste Schule in Unterfranken mit Fertigteilen aus Waschbeton, wurden zwei Trakte und der Verwaltungstrakt errichtet. Das Haus hatte 16 Klassenzimmern, vier Gruppenräumen, einen Chemie- und Physiksaal, Handarbeitsräume, zwei Werkräume, ein Fotolabor, einen Musiksaal, Verwaltungsräume, Arzt- und Elternsprechzimmer und eine Turnhalle. Dazu kamen Außensportflächen und ein Lehrschwimmbecken, das auch für die Bevölkerung nutzbar war.

1969 wurde mit der Einführung der 9. Jahrgangsstufe die „Volksschule-Verbandsschule“ gebildet, zusammen mit Grünmorsbach. Die Klassen 5 bis 9 aus Grünmorsbach kam nach Haibach. Die Bessenbacher Klassen 7 bis 9 kamen 1972 dazu. Um mehr Platz zu bekommen, wurde ein 3. Trakt und die Außensportanlage gebaut. Die „Volksschule“ wurde getrennt in zwei selbstständige Einheiten, eine Hauptschule und eine Grundschule mit eigenen Leitungen.

1981 kamen die Schüler aus Dörrmorsbach dazu. Von 2000 bis 2009 bot die Hauptschule auch einen Mittleren-Reife-Zug an. Seit 2008 gibt es eine gebundene Ganztagsklasse.

Im Jahr 2010 hat sich der Name „Hauptschule“ in „Mittelschule“ geändert. Seitdem gehört die Mittelschule zum Schulverbund „Aschaffenburg-Spessart“, zusammen mit der Mittelschule Heimbuchenthal und den Aschaffenburger Schulen Brentano-, Hefner-Alteneck-, Mozart- und Pestalozzi.

Im Schuljahr 2020/21 sind in der Grundschule 12 Klassen (8 Haibach/4 Grünmorsbach). Es unterrichten 24 Lehrkräfte, Schulleiterin ist: Birgit Urmetzer-Drutzel. In der Mittelschule sind Schüler aus Bessenbach, Dammbach, Heimbuchenthal und Mespelbrunn in 7 Klassen. Es unterrichten 17 Lehrkräfte, Schulleiterin ist Katharina Abrudan

Seit September 2020 ist der neu gebaute Hort für Grundschüler in Betrieb. Nach der Schulzeit können hier die Schüler ein Mittagessen bekommen und ihre Hausaufgaben machen. Betreiber des Hortes ist der St.-Johannesverein. Der Verein bietet seit den 1990er Jahren auch eine Mittagsbetreuung nach dem Unterricht an.

Die Mittelschüler gehen entweder in eine Ganztagsklasse oder werden im offenen Ganztag seit 2005 vom Förderverein Hauptschule Haibach e.V. betreut. Seit dem Schuljahr 20015/2016 hat die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration die Betreuung der Schüler übernommen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Sehenswürdigkeiten

Armenhaus Dörrmorsbach

Armenhaus Dörrmorsbach

Hinter der Kapelle stand das Dörrmorsbacher Armenhaus (auf dem Bild rechter Teil, verputztes Haus). Hier wohnte Eva Stahl,, im Dorf bekannt als „die Schleifern“, weshalb das Haus auch das „Schleifershaisje“ genannt wurde. Als sie nach Amerika auswandern wollte,...

Altes Pfarrhaus

Altes Pfarrhaus

Im 1905 neu gebauten Pfarrhaus wohnten die Lokalkapläne (von der Schweinheimer Pfarrei) Nikolaus Canisius (1904 bis 1910), Gottfried Endres (1910 bis 1915), Caspar Seubert (1915 bis 1918), Emil Bauer (1918 bis 1920) und danach Anton Münch, der am 8.10.1922 zum Pfarrer...