Stickerei und Wäschefabrikation Karl Eck

Ehemalige Sehenswürdigkeiten

Karl Eck gründete bereits 1928 in Graslitz eine Wäschefabrikation. (Graslitz war Teil des Regierungsbezirks Eger im Reichsgau Sudetenland. Er bestand in der Zeit zwischen 1938 und 1945. Nach dem Krieg fiel es an Tschechien.) Nach der Ausweisung 1946 begann Karl Eck mit seiner Frau und den beiden Töchtern in der Eckenerstraße in einem neu gebauten Wohn- und Fabrikgebäude Bett- und Tischwäsche und Damenblusen zu produzieren.

Heute ist in dem Haus eine Privatwohnung und die Praxis von Kinderarzt Christof Zang.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Sehenswürdigkeiten

Schulzentrum

Schulzentrum

Nachdem die Schule im Ortskern zu klein geworden war, plante die Gemeinde ein Schulzentrum am Ortsrand, das am 1. Oktober 1966 eingeweihtg wurde. „Ganz modern“, als erste Schule in Unterfranken mit Fertigteilen aus Waschbeton, wurden zwei Trakte und der...

Kaiselsberg

Kaiselsberg

Der Kaiselsberg wurde bereits auf der Spessartkarte des Nürnberger Kartografen Paul Pfinzing von 1562/1594 erwähnt. Auf dem Kaiselsberg wurde hauptsächlich Buntsandstein abgebaut. Die Buntsandsteinablagerungen aus der Vorgeschichte waren erheblich und von großer...

Dörngraben

Dörngraben

Ein Naturschutzgebiet ist die stärkste großräumige Schutzkategorie. In Deutschland basiert es auf Bundesrecht. Die verbindenden Ziele sind der Erhalt einer ursprünglichen Landschaft, Schutz von seltenen, gefährdeten oder charakteristischen Tieren und Pflanzen und die...