Am 12.5.2002 wurde der Bildstock eingeweiht. Grund: „Zum Lob und Dank an die Mutter Gottes nach schwerer Krankheit”.
Mit dieser Widmung erklärt Robert Stürmer, ein ehemaliger Dörrmorsbacher Bürger, warum er auf halbem Weg von der verlängerten Blumenstraße zum Grünmorsbacher Sportplatz diesen Sandsteinbildstock errichten ließ. Der Bildstock ist aus Buntsandstein gefertigt, das Meisterstück des Gailbacher Steinmetzmeisters Helmut Sommer. Er ist 1,80 Meter hoch und trägt das Bild Mariens mit dem Kind als Relief, plastisch erhaben aus dem Stein gehauen. Inschrift: “Mutter Gottes, wir rufen zu dir.”
Das Gelände um den Bildstock wurde ebenfalls von dem Stifter erworben und der Gemeinde übereignet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Sehenswürdigkeiten

Rathaus

Rathaus

Das Haus wurde als Mädchenschule 1899 gebaut und war als solche bis 1938 in Betrieb. 1900 übernahmen Schwestern die Lehrerstellen. Der Eingang war anfangs in der Mitte der Traufseite (Rathausstraße). Dort lässt sich über dem mittleren Fenster noch heute der mit der...

Kapelle Dörrmorsbach

Kapelle Dörrmorsbach

Bis zum Jahr 1994 gehörte der kleinste Ortsteil Haibachs zur Pfarrei Oberbessenbach, wie auch bis 1821 Haibach und Grünmorsbach. Ein eigenes Gotteshaus war für die kleinen Gemeinden immer ein frommer Wunsch geblieben. Einmal konnten sie sich diesen Wunsch nicht...