Knochengarten

In der Natur, Sehenswert

Die Kinder- und Jugendfarm „Knochengarten“ bietet seit April 2012 einen betreuten Abenteuerspielplatz. Auf dem 1,3 ha großen eingezäunten Gelände wird das Motto „behütet wild sein – spielen wie früher“ gelebt.

Ein wichtiges Anliegen ist die Vermittlung und Entfaltung handwerklicher und kreativer Fähigkeiten beim Umgang mit Werkzeug und den Materialien des Kunstbereiches. Aber auch Verantwortung für Material und Werkzeug, Kooperation und Rücksichtnahme wird vermittelt.

Der Besuch des Knochengarten ist kostenlos, der Verein „ABenteuerfarm e.V.“ betreibt die Angebote ehrenamtlich.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Sehenswürdigkeiten

Wingert

Wingert

Haibach - ein Weinort? In einem Artikel der Aschaffenburger Zeitung von 1912 findet sich ein Beitrag zur Errichtung des Hohen Kreuzes (1844), in dem auf den Weinbau in Haibach in der Mitte des 19. Jahrhunderts hingewiesen wird. Der Bau des Kreuzes wird „einem Kreis...

Wildpark

Wildpark

Schon 1968 gab es hier einen öffentlichen Wildpark. Seit 1971 ist der Park in gemeindlichem Besitz. Wir finden hier Rot- und Damwild, eine Rotte Wildschweine, Kaninchen, Esel, Ziegen, Soay-Schafe, Hühner, Gänse, Vögel und Bienenvölker.Neben den Wildgehegen sind zwei...

Dörngraben

Dörngraben

Ein Naturschutzgebiet ist die stärkste großräumige Schutzkategorie. In Deutschland basiert es auf Bundesrecht. Die verbindenden Ziele sind der Erhalt einer ursprünglichen Landschaft, Schutz von seltenen, gefährdeten oder charakteristischen Tieren und Pflanzen und die...