Denkmale in der Denkmalliste von Unterfranken

Feuerwehrhaus Dörrmorsbach

Feuerwehrhaus Dörrmorsbach

Im Jahr 1877 ist ein verpflichtender Zusammenschluss der Ortsbewohner zu einer Feuerwehr aufgeführt. Die Freiwillige Feuerwehr begründeten die Dörrmorsbacher am 16. Juni 1892. Als Geräte waren eine Aufstellleiter mit Stützstangen, zwei Dachleitern mit Haken, eine...

Kriegerdenkmal

Kriegerdenkmal

Der Kriegerverein hatte die Errichtung eines Denkmals für die Kriegsteilnehmer des Krieges 1870/71 beantragt. Am 18. August 1895, zum 25-jährigen Gedenktag der Schlacht von Sedan (2.9.1870), wurde das Denkmal auf dem Dorfplatz zwischen Kirche und Knabenschule...

Gasthaus Zur Jahnstube

Gasthaus Zur Jahnstube

Seit 1970 betrieb der Turnverein in der TV-Turnhalle sein Vereinslokal als öffentliche Gaststätte.

Bildstock Ortseingang

Bildstock Ortseingang

Etwa im Jahr 1900 wurde dieser Bildstock gebaut. Er hat zwei Nischen. In der nördlichen Nische ist ein Relief „Maria mit Kind“ (Schönstatt-Mutter Gottes), im Süden eine  Madonnenfigur. Die heutige Dreiecksanlage war ursprünglich ein Hohlweg. Als die Gärtnerei Stahl,...

Hawischer Wellekipper

Hawischer Wellekipper

Der Hawischer Wellekipper - der Spitzname der Haibacher In früheren Zeiten waren die Einwohner recht arm. Um die tägliche Not zu bekämpfen, mussten Frauen und Männer hart anpacken. Zuerst galt es, das Überleben zu sichern: Eine tägliche Mahlzeit und eine warme Stube...

Alte Poststraße

Alte Poststraße

Die Via Publica (Volksstraße, später Poststraße oder Handelsstraße), wurde erstmals 839 in einem Diplom Kaiser Ludwig des Frommen erwähnt. Diese Altstraße führte von Brüssel über Frankfurt, Würzburg und Nürnberg bis Prag. 1543 ernannte Kaiser Rudolf II. Leonhard von...

Tennisplätze mit Vereinsheim des TC Haibach

Tennisplätze mit Vereinsheim des TC Haibach

Im Zusammenhang mit dem Bau der Sportanlagen an der Kultur- und Sporthalle entstanden die Tennisplätze des Tennisclubs, der sich ein Jahr zuvor gegründet hatte. Die ersten "Clubhäuser" waren Behelfseinrichtungen, die eher der Lagerung des Materials dienten. 1980 wurde...

Wildpark

Wildpark

Schon 1968 gab es hier einen öffentlichen Wildpark. Seit 1971 ist der Park in gemeindlichem Besitz. Wir finden hier Rot- und Damwild, eine Rotte Wildschweine, Kaninchen, Esel, Ziegen, Soay-Schafe, Hühner, Gänse, Vögel und Bienenvölker.Neben den Wildgehegen sind zwei...

Lehrbienenstand

Lehrbienenstand

Der Imkerverein, der sich 1976 wieder gegründet hatte, baute 1987 sein Vereinsheim mit Nebengebäuden in Eigenleistung. Als Lehrbienenstand bietet das Haus einen Aufenthaltsraum mit Einblick zu den Bienenvölkern. 2020 befinden sich 4 Bienenvölker im Lehrbienenstand und...

Bildstock Georg Sauer

Bildstock Georg Sauer

Am 18. Juli 1945 haben hier „Polen“ aus einer Aschaffenburger Kaserne den Haibacher Fuhrunternehmer Georg Sauer ermordet und sein Fahrrad gestohlen. Auf der Vorderseite weist eine Inschrift auf den Anlass der Gedenkstätte hin: SchmerzhafteMutter Gotteserbarme dich...

Weitere Sehenswürdigkeiten

Kategorien