Kleiderfabrik Stegmayer

Ehemalige Sehenswürdigkeiten

Firmengründer war Otto Stegmayer mit seiner Frau Maria Elisabeth, geb. Rückert. Inhaber und Bauherren des Anbaues waren die Gebrüder Max und Norbert Stegmayer, später übernahm der Sohn von Norbert, Max Stegmayer jun. Die bauliche Anlage wurde verkauft an Immobilien-Leimeister, Aschaffenburg, der dort Wohnungen vermietet.

2 Kommentare

  1. Hallo , den Namen auf Stegmayer bitte ändern. Wenn , dann richtig.
    Danke

    Antworten
    • Danke für den Hinweis. Wird sofort geändert!
      Mit freundlichen Grüßen
      Robert Fuchs

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Sehenswürdigkeiten

Mammutbaum

Mammutbaum

Als Zeichen der Freundschaft mit der französischen Partnergemeinde Marck wurde dieser Mammutbaum („der mächtigste Baum der Welt“) auf dem Platz vor dem ehemaligen Haupteingang der Schule gepflanzt. 2020 musste er wegen des Hortbaues an den „Lehrereingang“ versetzt...

Knabenschule

Knabenschule

Gegenüber der alten Kirche, auf dem jetzt freien Platz, wurde im Jahr 1806/1807 das erste Schulhaus der Gemeinde errichtet. Es war ein eingeschossiger Sandsteinbau. Dieses Schulhaus mit einem Klassenzimmer wurde 1819 aufgestockt und ein weiterer Schulsaal...