Feuerwehrhaus Dörrmorsbach

Ehemalige Sehenswürdigkeiten

Im Jahr 1877 ist ein verpflichtender Zusammenschluss der Ortsbewohner zu einer Feuerwehr aufgeführt. Die Freiwillige Feuerwehr begründeten die Dörrmorsbacher am 16. Juni 1892. Als Geräte waren eine Aufstellleiter mit Stützstangen, zwei Dachleitern mit Haken, eine Büttenspritze mit 16 Meter Schlauch, 26 Feuereimer und ein Sanitätskasten vorhanden. Alles war in der Holzlege der alten Schule am Kapellenplatz untergebracht.

Mit dem Neubau der Schule 1903 wurde eine Garage für die Feuerwehr erstellt, 1960 ein Schlauchtrockenturm gebaut. 1988 wird zwischen der alten Schule und der Aussegnungshalle ein Gerätehaus mit einem Standplatz für das LF8 gebaut. 2001 erhält die Feuerwehr einen Schulungsraum im Bürgerhaus.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Sehenswürdigkeiten

Hirten- und Armenhaus

Hirten- und Armenhaus

Im Archiv der Gemeinde gibt es viele Rechnungen für die Gemeindehirten. Es waren geachtete Personen, die zu den Gemeindebediensteten gehörten. Sie bezogen ein Dienstgeld, konnten im gemeindlichen Hirtenhaus wohnen und hatten Äcker zur privaten Verfügung. Das...

Wendelberghaus

Wendelberghaus

Die Wohn- und Wirtschaftsgebäude am Wendelberg, unmittelbar an der Stadtgrenze von Aschaffenburg, haben eine bewegte Geschichte. Erbaut wurde während der Weimarer Republik zunächst ein Heim des „Reichsbanners“, einer Untergruppe der Sozialdemokraten. Zu dem Haus...